Der Entstehungszeitpunkt lässt sich nicht genau bestimmen, die Gründung muss aber spätestens im 16. Jahrhundert stattgefunden haben. Der älteste erhaltene Grabstein ist auf das Jahr 1613 datiert. Insgesamt befinden sich auf dem Friedhofsgelände 406 Grabsteine. Der Friedhof liegt am nordwestlichen Rand der Stadt, im Bereich zwischen dem Rand des Schlossparks und der Biegung der Straße nach Ivančice, in der Nähe der heutigen Straßen Znojemská und Ivančická.

Die Grabsteine gehören typologisch zur Gruppe der aschkenasischen Grabsteine, ihre einfache Aufteilung, Dekoration und Symbolik entsprechen anderen südmährischen Friedhöfen. Besonders wertvoll sind die erhaltenen Grabsteine barocken Typs aus dem 17. Jahrhundert.

Denkmäler haben bedeutende Persönlichkeiten, Jakob Moše ben Jehuda Kann, Abraham Zvi Hirsch, Aron Mordechai Schwab, Dr. Adolf Hahn, Kantor Samuel Lagodzinsky und Vertreter der jüdischen Gemeinde. Ins Auge fallen vor allem die neueren Grabsteine: das prächtige Grab der jüdischen Adligen Jakub und Pavlína Dormizer, Besitzer des Anwesens Tulešice.

Operator

Jüdischer Friedhof in Moravské Krumlov
Ivančická 221
672 01 Moravský Krumlov

  • Tel.:+420 515 300 711
  • Email:e-mail@mkrumlov.cz
  • WWW:www.mkrumlov.cz
  • GPS:49.045145 16.303720Region:Südmährische Region
    Region:Znojmo und Podyjí
    Stadt:Mährisches Krumau
    Tipps für einen Ausflug:Moravský Krumlov und Umgebung

Aufnahmegebühr

Preis: frei

Empfohlene Dauer

13 Jahre

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.