Die Synagoge in Polizei in Jemnice ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa. Der Tabernakel im ländlichen Barockstil enthielt eine Innenausstattung im exotischen maurischen Stil. Im Laufe der Jahre diente die Synagoge nicht nur als Ort des Gebets, aber auch als Turnhalle.

Das älteste schriftliche Dokument über die Synagoge stammt aus dem Jahr 1671. Im Jahr 1728 wurden jedoch jüdische Familien zwangsweise aus den Häusern in der Nähe des Dorfes in das neu errichtete Ghetto umgesiedelt. So entstand in der Židovská-Straße südlich des Schlosses das jüdische Viertel, heute ein wertvolles städtebauliches Ensemble. Die meisten der 26 geplanten Häuser entlang der Straße sind erhalten geblieben, unter anderem sind die Brennerei Nr. 138 und das Krankenhaus mit Bad in Nr. 128 erhalten geblieben.

Die Synagoge im unteren Teil der Židovská-Straße wurde 1758–1759 im einfachen ländlichen Barockstil erbaut, nach 1917 jedoch in eine Turnhalle umgewandelt. Erst im Jahr 2020 konnte es erfolgreich für Museumszwecke saniert werden. Die Ausstellung zeigt das Leben der Juden auf dem Land.

Im Jahr 2021 gewann das Denkmal den Preis Patrimonium pro futuro für die Rekonstruktion des Gebäudes. Bei der Sanierung 2012–2020 wurde die Synagoge von modernen baulichen Eingriffen befreit. Neben der Rettung der vor allem durch erhöhte Luftfeuchtigkeit gefährdeten Bausubstanz des Gebäudes erfolgte eine Restaurierung des Innenraums sowie eine weitgehende Rekonstruktion der Ausstattung mit Wandmalereien und Stuckdekor. Der Fund der Reste des Fundaments des zentralen Rednerpults in der Schicht des historischen Bodens ermöglichte dessen Rekonstruktion, die analog von ähnlichen, selten erhaltenen Elementen an anderer Stelle abgeleitet wird. Ebenso war es anhand der Funde der Steinsockel der Säulen nahe der Westwand des Innenraums möglich, die Frauengalerie in einer plausiblen, dem Original nahekommenden Form zu rekonstruieren.

Veranstaltungsort

Synagoge in Polici u Jemnice
675 34 Regal

Region:Hochlandregion
Region:Třebíčsko – Mährische Höhe
Tipps für einen Ausflug:Regal und Umgebung

Operator

Föderation jüdischer Gemeinden in der Tschechischen Republik
Maiselova 18
110 01 Prag 1

Dauer

30 Minuten. bis 1 Stunde

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.