Die jüdische Synagoge in Březnice befindet sich auf dem Platz im Zentrum des ehemaligen jüdischen Ghettos Lokšana, das im 16. Jahrhundert gegründet wurde. Die Synagoge wurde 1725 erbaut, 1821 erfolgte ein bedeutender Umbau im klassizistischen Stil.

Die jüdische Synagoge in Březnice steht im Zentrum des ehemaligen Ghettos. Es wuchs in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts nach der Zwangsumsiedlung der Juden. Es besteht aus 24 Barockhäusern, von denen das berühmteste und größte das Popper-Palast ist. Das Ghetto liegt neben dem Březnické-Platz, mit dem es durch einen schmalen Durchgang verbunden ist.

Die Synagoge wurde 1725 erbaut und nach einem Brand 1821 grundlegend im klassizistischen Stil umgebaut. Die nächste Phase der Reparatur erfolgte im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts und um 1910, als der Innenraum umgestaltet wurde, einschließlich dekorativer Malerei und Anpassung des südlichen Teils der ursprünglichen Frauenempore.

  • F: Wann wurde die jüdische Synagoge in Brzeznice gebaut? A:

Die Synagoge wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut.

  • F: Welchen architektonischen Stil hat die Synagoge?

A: Die jüdische Synagoge von Brzeznice ist im Barockstil erbaut.

  • F: Ist die Synagoge für die Öffentlichkeit zugänglich?

A: Ja, die Synagoge ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Führungen und Ausstellungen an.

  • F: Was können Besucher in der Synagoge erwarten?

A: Besucher können die kunstvolle Barockarchitektur bewundern und etwas über die Geschichte und Traditionen der jüdischen Gemeinde in Brzeznice erfahren.

Abschluss:

In einem Teil des Gebäudes befindet sich ein gewölbter Betsaal mit Galerie, im anderen Teil befand sich früher im ersten Stock eine Schule und im Erdgeschoss die Wohnung der Scham. Bis in die 1930er Jahre diente die Synagoge religiösen Zwecken, nach dem Zweiten Weltkrieg diente sie viele Jahre als Lagerhaus. 1995 wurde es in zerstörtem Zustand an die jüdische Gemeinde in Prag zurückgegeben.

Seit Juni 2014 ist die Synagoge wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Es wurde in seiner ursprünglichen Form aus dem Jahr 1825 restauriert und das Thema der Dauerausstellung ist die jüdische Bildung in den böhmischen Ländern. Das Gebäude wird als regionales jüdisches Museum, aber auch für Konzerte und thematische Ausstellungen genutzt.

Veranstaltungsort

Jüdische Synagoge in Brzeznice
Brzeznice 664
262 72 Brzeznice

Föderation jüdischer Gemeinden in der Tschechischen Republik
Maiselova 18
110 01 Prag 1

  • Tel.:+420 224 800 824
  • Email:sekretariat@fzo.cz
  • WWW:10hvezd.cz
  • GPS:50.089677 14.418387Region:Mittelböhmische Region
    Region:Brdy und Umgebung
    Stadt:Marsch
    Tipps für einen Ausflug:Brzeznice und Umgebung

Öffnungszeiten

April Mai
1.4. – 31.5.
Dienstag – Sonntag 09:00 – 16:00 Uhr
Juni August
1.6. – 31.8.
Dienstag – Sonntag 09:00 – 17:00 Uhr
September Oktober
1.9. – 31.10.
Dienstag – Sonntag 09:00 – 16:00 Uhr
Hinweis: Die Öffnungszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten des Schlosses.

Dauer

30 Minuten bis 2 Stunden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.